Feuer reiben

Diese Methode funktioniert mit einfachsten Mitteln, erfordert aber Wissen, Können, Übung, das richtige Holz, Zeit und Mühe. Beherrscht man sie, verfügt man über die vielleicht lohnendste aller Survival Fähigkeiten. Das erste Feuer, dass Ihr mit selbst hergestellter Kohle zum Brennen gebracht habt, werdet Ihr wohl nie vergessen. In einer Notlage sollte man ein Feuer natürlich immer auf die einfachste und schnellste Weise entzünden.

Es gibt viele Methoden, Feuer durch Reibung zu erzeugen. Zum Beispiel mit einem Feuer Bohrer, einer Bambus-Feuersäge oder einem Feuerbogen. Jeder hat ihre Vorzüge, je nachdem, welches Material zur Verfügung steht und wie es um Eure praktischen Fähigkeiten bestellt ist. Ihr müsst jedoch immer folgende Arbeitsschritte beherrschen:

  • Ihr müsst die richtigen Holzarten finden und erkennen
  • Ihr müsst die benötigten Teile anfertigen
  • Ihr müsst wissen wie man damit Kohle produziert
  • Und aus der glühenden Kohle ein Feuer entfacht

Holzprobe

Stehendes Totholz ist ideal für Bohrer und Federbrett, weil es trocken ist. Weiches Totholz lässt sich leichter verarbeiten als hartes. Ist die Holzart unbekannt, helfen folgende Proben:

Die Nagelprobe: Schneidet die Rinde eines Astes ein, um etwas Holz freizulegen. Lässt sich das Holz mit dem Daumennagel einkerben, ist es Weichholz, wenn nicht, ist es Hartholz.

Kohletest: Jede Holzart ergibt eine bestimmte Art von kohleartigem Abrieb. Manche Hölzer, zum Beispiel Hasel und Linde, sind sehr ergiebig, aber das Feuerbogen Set nutzt schnell ab. Macht den Kohletest: Bohrt in das Weichholz Brett, bis es raucht, und fahrt noch 5 Sekunden damit fort. Prüft den schwarzen Abrieb. Feines Pulver eignet sich zum Feuer machen. Ist der Abrieb grob fleckig oder löst er sich auf, ist das Holz ungeeignet.

Für Anfänger empfiehlt es sich nach folgenden Holzarten Ausschau zu halten: Platane, Haselnuss, Efeu, Linde und Weide. Aber auch Erle, Birke, Zeder, Kiefer, Fichte, Ahorn, Eiche und Pappel sind geeignet.

Leider haben wir nicht das richtige Holz gefunden, um Feuer selbst durch Reiben herzustellen. Daher findet ihr unten ein externes YouTube Video, wie man das richtig macht. Wenn ihr es hinbekommt Feuer zu reiben, schickt uns gerne ein Video und Ihr bekommt eine kleine Belohnung.

Feuer pflügen

#Feuerpflügen #Feuerreiben
Quelle: youtu.be/azAzSaexR38

Feuer reiben

#Feuerbohren #Handdrill
Quelle: youtu.be/pBgY55av7UI

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.